Verzeichnis

Das Thema Versicherung ist ein sehr heikles Thema, da es beim Abschließen einer Versicherung sehr viele Fallen gibt. Insbesondere beim Abschluss einer Versicherung ( Rechtschutzversicherung) im Internet. Im Internet sind heutzutage unzählige Angebote an Rechtsschutzversicherungen zu finden. Auch gibt es Portale für einen Rechtsschutzversicherung Vergleich. Es ist leider sehr schwer und kompliziert einen Überblick über den sehr großen und unübersichtlichen Markt, im Segment der Rechtschutzversicherungen, zu bekommen. Sie sollten daher einige Tipps beim Abschließen einer Versicherung im Internet beachten.

1) Die Deckungssumme muss hoch genug angesetzt sein
Die Deckungssumme wird auch Versicherungssumme genannt. Sie bezeichnet den maximalen Betrag, den die Versicherung im Streit oder Schadensfall übernimmt und somit abdeckt. Rechtschutzversicherungen decken in der Regel alle möglichen Formen von Kosten im Rechtsstreit ab, jedoch wird oftmals eine Höchstgrenze festgelegt. Ein kurzes Beispiel: Wenn die Höchstgrenze bei 250.000 Euro liegt, könnte es problematisch werden, da diese Summe meistens nur für die Verfahrenskosten bis in die zweite Instanz reichen. Deshalb ist es durchaus ratsam eine Rechtschutzversicherung abzuschließen, bei der keine Höchstsumme der Deckungskosten festgelegt ist, auch wenn die Rechtsschutzversicherung Kosten höher sind.
Eine Rechtschutzversicherung kommt für folgende
Kosten auf:
– Rechtsanwaltliche Gebühren

– Honorare für Sachverständige
– Strafkautionen bis 50.000 Euro
– Entschädigungszahlungen an Zeugen
– Gerichtskosten
– Eventuelle Kosten
des Gegners, wenn der Versicherte für diese aufkommen muss.

2) Es ist keine Meditation vorhanden:
Als Mediator ist Jemand bezeichnet, der als außergerichtlicher Streitschlichter zwischen beiden Parteien, also Ihnen und Ihrem Gegner, eine neutraler Position einnimmt und somit versucht eine für beide Seiten annehmbaren Lösung zu finden. Für Sie als Versicherungsnehmer hat eine Mediator viele verschiedene Vorteile: Es lässt sich innerhalb von kurzer Zeit eine Lösung des Konfliktes finden, aufgrund der kurzen Distanzen und dem direktem Austausch. Eine Meditation ist besonders geeignet, wenn Sie eine schnelle, unkomplizierte und erst recht unbürokratische Lösung finden wollen. Die Gerichte in Deutschland sind leider chronisch überlastet und so ist diese Lösung besonders geeignet. Sie ersparen sich so viel Ärger und Stress im Vergleich zu einer gerichtlichen Lösungsfindung.


3) Günstige Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit abschließen:
Viele
Versicherungen verlangen bei Vertragsabschluss eine Wartezeit. Das bedeutet, dass der Versicherte in der Wartezeit noch nicht von der Versicherung abgesichert ist. Sollte in dieser Zeit ein Streitfall aufkommen, muss der Versicherte die Kosten selbst übernehmen. In den meisten Fällen berät die Wartezeit drei Monate. Diese Wartezeit stört viele Kunden. In den weiten und unübersichtlichen Welten des Internets ist es heutzutage sicherlich möglich eine Rechtsschutzversicherung ohne jegliche Wartezeit abzuschließen. Es gilt aber darauf zu achten, dass Sie sich nur auf seriöse Anbieter einlassen. Einen seriösen Anbieter erkannt man daran, dass er kein unbekannter Nischenanbieter ist und insbesondere daran, dass eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit sichtbar teurerer ist als eine Rechtschutzversicherung mit Wartezeit. Auch traditionelle Versicherungsanbieter bieten mittlerweile Versicherungsverträge ohne Wartezeit an. Sie verlangen für solche Versicherungen aber deutlich höhere Beiträge. Schlussendlich muss jeder selber entscheiden, ob er oder sie bereit ist den Mehrpreis für eine Versicherung ohne Wartezeit zu bezahlen.

Tipp: Sie können einiges an Geld sparen, wenn Sie kostenlose Anwaltshotlines nutzen, um abzuklären ober es sich um einen Versicherungsfall handelt oder nicht.