Eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Viele denken darüber nach, eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Man erreicht damit, dass Angehörige im Falle des Todes abgesichert sind. Der Abschluss ist aber seit dem Jahr 2010 mit einer Gesundheitsprüfung gekoppelt. Einige Versicherer setzen daher eine Untersuchung durch einen Arzt voraus. Wer chronische Leiden oder andere gesundheitliche Probleme hat, wird diese Prüfung womöglich nicht bestehen. Andere Gründe mögen der hohe Aufwand oder die Angst sein, abgelehnt zu werden.

Gesundheitsprüfung

Der Grund, warum man sich einer Prüfung unterziehen muss ist, dass man weniger zahlt, wenn man gesund ist. Beiträge einer Risikolebensversicherung setzen sich unter anderem aus Risikofaktoren des Antragstellers zusammen. Wer falsche Angaben auf Fragen zur Gesundheit macht, kann mit unangenehmen Folgen rechnen. Hinterbliebene können dann ohne Schutz dastehen. Der Antragsteller ist dafür verantwortlich, alle Fragen zur Gesundheit nach bestem Wissen und ehrlich zu beantworten. Unter anderem werden Arztbesuche der letzten fünf Jahre, sowie stationäre Aufenthalte in Krankenhäusern abgefragt, die in den letzten zehn Jahren stattfanden. Behandlungen aus der Zeit davor müssen nicht angegeben werden.

Verkürzung der Gesundheitsprüfung

Nicht jede Gesundheitsprüfung ist gleich. Sie variieren bei verschiedenen Personengruppen und Versicherungen. Auch die besondere Lebenssituation des Antragstellers spielt eine Rolle.

Erhöhung einer bestehenden Versicherung

Wer bereits eine Risikolebensversicherung hat, kann deren Versicherungssumme oft ohne weitere Gesundheitsprüfungen erhöhen. Ohne Abschluss eines neuen Vertrages kann man oft eine verbesserte Vorsorge erlangen. Eine Erhöhung der Versicherungssumme ist sinnvoll, wenn sich die eigene Lebenssituation ändert. Dazu gehören:

• Eine Hochzeit

• Die Geburt eines Kindes oder dessen Adoption

• Der Start in ein neues Berufsleben

• Die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit

• Der Erwerb einer Immobilie

Bei der Erhöhung der Versicherungssumme spielt es keine Rolle, ob sich die eigene Gesundheit seit Vertragsabschluss geändert hat. Man muss auch neu aufgetretene Erkrankungen nicht melden. Die Versicherungssumme kann auf jeden Fall aufgestockt werden.

Der Vergleich

Für eine Risikolebensversicherung gibt es verschiedenen Varianten, um eine günstige Absicherung der Angehörigen zu gewährleisten, um einen umfangreichen Schutz zu haben, der für die eigene Situation passt. Über einen Lebensversicherung Rechner kann der Interessent schnell Angebote verschiedener Anbieter vergleichen, um den für sich den optimalen Tarif zu finden, der alle seine Bedürfnisse abdeckt und am preisgünstigsten ist.